Als gemeinnützige Verein hat sich der Alsterbildungsring e. V. Bildungsthemen verschrieben. Der 1998 auf Initiative von Eltern mit Migrationshintergrund gegründete Verein setzt sich vor allem für einen gleichen Zugang zu Bildungsangeboten ein.

Anfänglich bot der Verein Nachhilfekurse für die Klassen 5 bis 10 an. Aufgrund der enormen Nachfrage entwickelten wir uns zu einem Bildungsinstitut im Bereich Sprache und Integration.

Unser Ziel ist, die Integration der ausländischen Kinder und Erwachsenen durch multikulturelle Bildung und Dialog zu fördern.

Unser Institut bietet von Sprachkursen, wie Integrationskurse und berufsbezogene Deutschkurse, über Prüfungsabnahmen bis hin zu berufsvorbereitenden Maßnahmen sowie beruflichen Weiterbildungen an. Geblieben ist auch unser Angebot, mit dem alles begann: die Schülernachhilfe.

Wir sind seit 2008 als Sprachkursträger des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und seit Anfang 2018 für Maßnahmen nach § 45 SGB III AZAV-zertifiziert.

Bildung und Erziehung sind aktuelle Themen. Dabei geht es um die frühe Förderung von Bildungspotenzialen und die Förderung lebenslangen Lernens. Wir haben erkannt, dass zum lebenslangen Lernen vor allem die Freude und Bereitschaft zum Lernen beste Voraussetzungen sind. Diese Motivation und Freude vermittelt der Alsterbildungsring e. V. nun schon seit 1998 mit großem Erfolg.

Darüber hinaus bietet der Alsterbildungsring e.V. auch weitere soziale Aktivitäten an.

Ob analoges oder digitales Lernen: Bildung und Erziehung waren, sind und bleiben beim Alsterbildungsring e. V. aktuelle Themen.

Sie interessieren sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Bildungswesen? Treten Sie mit uns in Kontakt. Telefonisch, per E-Mail oder persönlich beim Alsterbildungsring e. V. Ihr freundlicher Bildungsanbieter direkt gegenüber dem Bahnhof Hamburg-Altona.